St. Laurentius, Bad Soden

St. Laurentius


Geschichte der Pfarrei


1880 wird die Ottoquelle erschlossen. 1881 wird das Solbad Soden-Stolzenberg eröffnet und 1886 das Kurhaus erbaut. 1893 bis 1896 wird die katholische Pfarrkirche gebaut.

Am 19.10.1896 wird die Kirche durch den Fuldaer Bischof Dr. Georg Ignaz Komp konsekriert. Die katholische Pfarrkirche St. Laurentius ist ein stattlicher, zum Teil verputzter Sandsteinquaderbau im Stil der Neugotik. Die Pläne stammen von dem aus Schlitz gebürten Kreisbaumeister Georg Schneller in Offenbach.

Die in dem Altarraum stehende schöne, barocke Sandsteinmadonna stammt aus der alten Kapelle. Vor der Kirche steht eine Steinplastik des Hl. Antonius von Padua (um 1900). Hinter der Kirche ist der alte Friedhof, umrahmt von dreizehn rundbogigen Heiligenhäuschen mit Hochreliefs der Kreuzwegstationen. Oberhalb des Friedhofs erhebt sich eine monumentale Kreuzigungsgruppe mit Schächterkreuzen, Maria, Johannes und Maria Magdalena von Gottfried Fleck, Fulda 1905. Die Kirche erhielt bei der letzten Renovierung im Jahre 1986 eine Ausmalung mit Rankenwerk im Stil der Neugotik.

St. Laurentius
St. Laurentius

Der Patron unserer schönen, neugotischen Kirche ist der heilige, römische Diakon "Laurentius". Er gehört zu den beliebtesten Heiligen der römischen Kirche. Laurentius war einer der sieben Diakone in Rom. Die Armen, für die er sorgte, sah er als den wahren Schatz der Kirche an. Tausende Christen haben damals ihr Leben für Christus hingegeben. Sie mussten sich oft in tiefen Höhlen und dunklen, unterirdischen Gängen, also in Katakomben, verbergen. Hier begruben sie ihre Toten und feierten die Eucharistie. Hier ergriffen die Soldaten den Diakon Laurentius und führten ihn zum Kaiser. Zu dem Kaiser hat er gesagt: "Unser Gold und unser Silber ist unser Glaube an den Herrn... unsere Schätze sind die Armen." Laurentius wurde am 10. August 258 hingerichtet. Er ist Patron unserer Kirche und auch Schutzpatron der jungen Christen.

 
 

Kontakt

Katholisches Pfarramt St. Peter und Paul

Zentrales Pfarrbüro

Klostergasse 5
63628 Bad Soden-Salmünster

Tel. 06056-4141

Fax: 06056-5827

Pfarrbüro - Öffnungszeiten

Mo - Di - Do: 9.00 - 12.00 Uhr


Mi: 15.00 - 17.30 Uhr


Fr geschlossen

 

Gottesdienste

Bad Soden

Sa 16.00 Uhr Hl. Messe in polnischer Sprache

Sa 17.30 Uhr Vorabendmesse (Maximilian-Kolbe-Haus)

So 09.00 Uhr Heilige Messe (14-tägig)

Mi  08.30 Uhr Hl. Messe

Fr  17.00 Uhr Abendmesse


Salmünster

Sa 18.30 Uhr Hl. Messe (14-tägig)

So 10.30 Uhr Hochamt

Mo 08.00 Uhr Laudes (Bildungshaus)

Di  18.30 Uhr  Abendmesse

Do 18.30 Uhr  Abendmesse

Fr  09.00 Uhr  Hl. Messe (Bildungshaus)


Ahl

Sa 18.30 Uhr (14-tägig)


Alsberg

So 09.00 Uhr (14-tägig)

 
 

© St. Peter und Paul, Bad Soden-Salmünster